KPV Würzburg 2019

v.l.n.r. KPV BundesvorsitzenderChristian Haase, Heike Hartmann, Generalsekretär Paul Ziemiak, Andrea Dürdoth, Birgit Kuchenreiter und KPV Kreisvorsitzender Werner Dürdoth

Unter dem Motto „Dezentral, Regional, Kommunal“ fanden der diesjährige Kongress-Kommunal und die Bundesvertreterversammlung der Kommunal Politischen Vereinigung der CDU vom 8.-9. November in Würzburg statt, zu denen auch aus dem Kreis Höxter Delegierte und Gäste angereist waren.

Neben inhaltlichen Diskussionen stand auch die Neuwahl des Bundesvorstandes der KPV auf der Tagesordnung. Der heimische Bundestagsabgeordnete Christian Haase wurde mit 98,81% als Bundesvorsitzender der KPV wiedergewählt.

Als Redner waren die CDU Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer, CDU Generalsekretär Paul Ziemiak, Fraktionsvorsitzende der CDU/CSU Bundestagsfraktion Ralph Brinkhaus und der Vorsitzende der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament Manfred Weber zu Gast.

In fünf Foren wurde über Finanzen, Energie und Mobilität, Digitalisierung, Bauen und Wohnen sowie Gleichwertige Lebensverhältnisse diskutiert. Den Delegierten lagen 4 Anträge zur Abstimmung vor. Antrag 1, der wie das Motto des Kommunal Kongresses lautet, Antrag 2 „Städte-und Gemeindepartnerschaften stärken“, Antrag 3 „Verkehrssicherheit“ und Antrag 4 „Gleichwertige Lebensverhältnisse“. Die Anträge 1,2 u 4 wurden mehrheitlich angenommen und gehen zur weiteren Beratung an die CDU Bundespartei. Zu Antrag 3 soll eine Kommission gebildet werden um verschiedene Ansätze auszuarbeiten.

Suchen

Kachel klicken

mitglied werden

 

Mitgliedernetz Login

CDU plus