Goeken Landtag hp

Die CDU-Fraktion im nph wird in der kommenden Verbandsversammlung des nph einen Antrag stellen, welcher einen Vorschlag vorsieht, wie der gesteigerten Mobilitätsnachfrage im Kreis Höxter begegnet werden kann.


Beantragt wird, dass der NWL dazu beauftragt wird, in konkrete Planungen für einen Halb-Stunden-Takt auf der Strecke Paderborn – Höxter – Holzminden einzutreten und dabei Verhandlungen mit dem Land Niedersachsen für eine Streckenertüchtigung zu führen. Dabei soll das Flügelungskonzept in Ottbergen erhalten bleiben. Ziel soll es sein, den Halb-Stunden-Takt nach Holzminden schon zur Landesgartenschau in Höxter im Jahr 2023 zu realisieren.


„Insbesondere im Hinblick auf die Landesgartenschau 2023 ist mit einer deutlichen Steigerung der Mobilitätsnachfrage zu rechnen. Wir möchten, dass die Besucher problemlos mit der Bahn nach Höxter kommen können. Hierzu ist eine Verkürzung der Takt-Abstände notwendig. Im Gegensatz zu der Fraktion der Grünen möchten wir als CDU-Fraktion das „Flügeln“ in Ottbergen beibehalten, damit auch in Zukunft eine Anbindung in Richtung Wehrden weiterhin gewährleistet wird. Wir haben bereits Gespräche mit politischen Vertretern aus Niedersachsen geführt und werden auch in Zukunft diese Gespräche fortsetzen.“, betont Matthias Goeken MdL, Mitglied der CDU-Fraktion im nph.


Auch die Junge Union im Kreis Höxter hatte bereits einen Halb-Stunden-Takt sowie die Beibehaltung des Flügelungskonzeptes gefordert. Dies zeigt, dass gerade auch für junge Menschen eine gute Schieneninfrastruktur mit einer angemessenen Bahntaktung notwendig ist, um Mobilität zu gewährleisten.

Suchen

Kachel klicken

mitglied werden

 

Mitgliedernetz Login

CDU plus