Kreisparteitag 2022

 

Amt

Name 

Stadtverband

Ergebnis

Zustimmung in %

Kreisvorsitzender

Christian Haase MdB

Beverungen

94,79 %

Stellv. KV

Andrea Dangela

Höxter

89,47 %

 

Hubertus Kuhaupt

Warburg

88,42 %

 

Viola Wellsow

Brakel

84,21 %

Schatzmeister

Bertwin Kühlmann

Bad Driburg

94,62 %

Stellv. Schatzmeisterin

Verena Güthoff

Warburg

100 %

Schriftführer

Werner Dürdoth

Borgentreich

97,5 %

Stellv. Schriftführer

Verena Tensi

Brakel

95,29 %

Mitgliederbeauftragter

Peter Böker

Beverungen

94,19 %

Beisitzer

Jan Franzke

Steinheim

86,05 %

 

Beate Rheker

Höxter

83,72 %

 

Sascha Meyer

Warburg

81,40 %

 

Leonard Rexhepi

Bad Driburg

79,07 %

 

Niklas Kleinjohann

Borgentreich

76,74 %

 

Alfred Gemmeke

Steinheim

75,58 %

 

Dominic Gehle

Willebadessen

74,42 %

 

Robin Lintemeier

Nieheim

73,26 %

 

Kai Schöttler

Marienmünster

72,09 %

 

Joshua Marquardt

Beverungen

65,12 %

 

Alexander Otto

Borgentreich

61,63 %

 

Ralph Wessel

Beverungen

60,47 %

Rechnungsprüfer

 

Klaus Funnemann

 

Höxter

 

100 %

 

Alexander Hake

Borgentreich

100 %

 

Thomas Johlen

Marienmünster

100 %

Ordentliche Mitglieder Kreisparteigericht

 

 

Ralf Lachenicht

Christoph Sittartz

Marc Wederhake

 

 

Bad Driburg

Brakel

Beverungen

 

 

100 %

100 %

100 %

Stellvertretende Mitglieder Kreisparteigericht

 

 

Joachim Bien

Günter Kohaupt

Thorben Meier

 

 

Höxter

Warburg

Steinheim

 

 

100 %

100 %

100 %

Paul Mohr

 Photovoltaik1200

Unternehmen und öffentliche Haushalte stehen aus ökonomischen und ökologischen Gründen weiterhin verstärkt vor der Aufgabe ihren Energieverbrauch deutlich zu senken bzw. regenerative Energie selbst zu erzeugen.

Um die Klimaziele zu erreichen, werden u.a. smarte, strombasierte Lösungen benötigt, um Erzeugung und Eigenverbrauch in Einklang zu bringen. Dazu sind u.a. auch Stromspeicher (Akkus) erforderlich. Daher sind sich die beiden CDU-Kreistagsmitglieder Mark Becker und Matthias Goeken mit der gesamten CDU-Fraktion einig: „Wir sollten nicht reden, sondern konsequent und zügig handeln und die sich ergebenden Chancen in Form von Förderprogrammen ergreifen und umsetzen.“

„Aufgrund des Ausbaus der regenerativen Energien wird Strom zum Energieträger der Zukunft und deshalb ist die Förderung des Landes NRW zum Bau von Photovoltaikanlagen in Kombination mit Batteriespeichern auf kommunalen Dächern eine ökonomisch und ökologisch nachhaltige Investition,“ ist sich Landtagsabgeordneter Matthias Goeken sicher.

Durch die steigende Nachfrage wegen des zukünftig sinkenden Einsatzes fossiler Energieträger sowie des Ausbaus der Elektro-Mobilität und nicht zuletzt als Folge des vollständigen Atomausstiegs in 2022 wird auch der Strompreis aller Voraussicht nach deutlich teurer.

Darüber hinaus sorgen die ebenfalls von der CDU-Kreistagfraktion beantragten Ladesäulen für E-Mobilität an den Berufskolleg-Standorten für ein zusätzliches Eigenverbrauchspotential, deren Investition ab dem 23.11.21 auch vom BMVI gefördert werden.

„Somit wird der Kreis Höxter seiner Vorreiterstellung im Bereich Klimaschutz und seiner Vorbildfunktion weiterhin in hohem Maß gerecht und der Kreishaushalt kann durch die reduzierten Strombezugskosten spürbar entlastet werden,“ so Mark Becker aus Höxter.

Bild1

Unter dem Thema „Freiflächen Photovoltaik - die neue Windkraft“ hatte die Kommunalpolitische Vereinigung (KPV) im Kreis Höxter für die kommunalpolitischen Mandatsträger der CDU ein Abendseminar angeboten. Als Referenten fungierten MdB und Bundesvorsitzender KPV Christian Haase, von der Bauabteilung Kreis Höxter Michael Engel und der Geschäftsführer Landwirtschaftskammer Brakel Stefan Berens. Mit Statements aus Sicht des Bundes als Gesetzgeber, dem Kreis als Planungs- und Genehmigungsbehörde sowie aus der Landwirtschaft als Eigentümer der Flächen wurde in das Thema eingeführt. Christian Haase machte deutlich, wie wichtig regenerative Energien für den Energiewechsel und das Erreichen der Klimaziele sind. Hierzu zählt auch die Errichtung von PV-Anlagen und Aufstellen von Freiflächen PV-Anlagen. Wichtig sei hier aber der Ort, an dem sie entstehen sollen, so Christian Haase. „Nicht jeder Wunsch eines Antragstellers kann auch genehmigt werden“ meint hierzu Michael Engel. Wie bei der Genehmigung von Windkraftanlagen, so gelten auch bei diesen Vorhaben gesetzliche Regelungen und Vorgaben. Stefan Berens wies auf die Kernaufgaben der Nutzung von landwirtschaftlichen Flächen zur Gewinnung von Nahrungsmitteln hin. Er zeigte aber auch auf, welche Möglichkeiten es mittlerweile gibt, um PV-Anlagen mit zu integrieren. Im Bereich von Grünflächen wäre ein Einsatz von Freiflächen PV sicherlich eher zu errichten als auf landwirtschaftlich genutzten Kernflächen. Die Planungshoheit liegt hier, genauso wie bei der Windkraft, bei den Städten, so KPV Kreisvorsitzender Werner Dürdoth. Wünschenswert wäre es aus seiner Sicht und auch Sicht der Landwirtschaftskammer, wenn es im Kreis Höxter eine einheitliche Vorgehensweise der Städte geben würde.

Liebe Parteifreunde,

aufgrund der aktuellen Gesetzesänderung der Coronaschutzverordnung NRW, in Verbindung mit der seit mehr als einer Woche bestehenden Landesinzidenz von über 35 Corona-Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner, gilt für unsere Aufstellungsversammlung am Samstag, dem 21.08.21 in Borgentreich, die 3G-Regel.

Ab dem 20.08.2021 sind dann Personen nur noch unter Berücksichtigung der 3G-Regel zu Veranstaltungen in Innenräumen zuzulassen. Wer weder den Nachweis über seine Impfung oder Genesung erbringen, noch einen aktuellen (nicht älter als 48 Std.) bescheinigten Negativtest (kein Selbsttest) vorweisen kann, dem ist der Zugang zur Versammlung zu verwehren. Damit unterliegen Nichtgeimpfte und Nichtgenesene künftig bei einer solchen Inzidenzlage einer Testpflicht. Aufgrund der Gesetzesnovelle ist das Ausschließen von testunwilligen Nichtgeimpften und Nichtgenesenen von Parteiversammlungen kein Anfechtungsgrund der auf der Versammlung gefassten Beschlüsse mehr.

Dies bedeutet, dass wir am Einlass in die Schützenhalle den jeweiligen Nachweis überprüfen müssen, dass jeder Besucher der Veranstaltung GEIMPFT, GENESEN oder GETESTET ist.

Personen, die den Nachweis nicht erbringen können, sind von der Versammlung kraft Gesetzes auszuschließen.

Wo sie in Ihrer jeweiligen Gemeinde einen bescheinigten Corona Schnelltest machen können, erfahren Sie unkompliziert auf den Seiten des Kreises Höxter unter:

https://corona.kreis-hoexter.de/aktuelles/5637.Mit-wenigen-Klicks-zum-Schnelltest-Interaktive-Karte-zeigt-Test-Angebote.html

Aufgrund der Kürze der Zeit können wir diesen Hinweis nur an diejenigen Mitglieder verschicken, die uns die Genehmigung zum Emailversand erteilt haben. Ich bitte darum, diesen Hinweis über Gruppen, Verteiler und Soziale Medien weiterzugeben.

Für eventuelle Nachfragen stehe ich Ihnen und Euch gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Fabian Lülff
Kreisgeschäftsführer

RUX

(v.R.n.L. Marc Becker, Karin Rux, Paul Rux, Christian Haase, Fabian Wöstefeld, Matthias Goeken)

Aufgrund der andauernden Pandemie war es in der jüngeren Vergangenheit nicht möglich unsere verdienten langjährigen Mitglieder und Jubilare angemessen zu ehren.

Umso mehr war es unserem Kreisvorsitzenden Christian Haase MdB zusammen mit Matthias Goeken MdL und den Vertretern des Stadtverband Höxter eine Freunde sich auch im Wahlkampf die Zeit zu nehmen beispielhaft unserem Mitglied Paul Rux für seine nunmehr 60 jährige Treue zur Partei persönlich zu gratulieren. Bei dieser Gelegenheit war es den Beteiligten  möglich sich über die Ehrfahrungen des Jubilars über die Dekaden in der Partei auszustauschen. Anschließend wurde die goldene Ehrennadel der Partei und eine Urkunde mit den Dankworten unseres Bundesvorsitzenden Armin Laschet überreicht.

Wir bedanken uns für die Gastlichkeit der Familie Rux.  

 

Haase 2

Unser CDU Kreisvorsitzender und Abgeordnete Christian Haase hat sich etwas Neues einfallen lassen.
„Ich bringe meinen Stuhl mit und setze mich dazu. Wenn Sie ein Anliegen haben, können wir dies direkt bei Ihnen besprechen. Ob im Vorgarten oder in der Nachbarschaft – ich komme vorbei“, so der Beverunger, der sich für eine dritte Legislaturperiode in Berlin zur Wahl stellt.
In dieser Zeit der Pandemie, wo alle der Online-Konferenzen und Videoschalten überdrüssig sein, möchte Haase ein persönliches Angebot zum Austausch machen. "Und da die klassische Bürgersprechstunde überholt ist, komme ich einfach direkt zum persönlichen Gespräch vorbei“, so Haase.


Bürgerinnen und Bürger, die an einem Austausch mit unserem Abgeordneten interessiert sind, können ihn einfach nach Hause einladen.

Die Aktion findet in zwei Wochen statt: Von 23.-29. August und vom 13.-17. September. Zur Terminvereinbarung rufen Sie bitte unter 030 2277 3840 an oder schicken Sie eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Suchen

Kachel klicken

CDU NRW Homepage Kachel 780x439px

mitglied werden

 

Spendenkachel000 

 

Mitgliedernetz Login

CDU plus